Kostenfrei spenden beim privaten Einkauf 

Sie bestellen Dinge im Internet? Unterstützen Sie doch TiNO beim Einkaufen kostenfrei! Rufen Sie die Internetseite www.wecanhelp.de auf, markieren Sie TiNO als begünstigte Organisation Tiere in Not Odenwald e.V. und wählen Sie dann aus der Vielzahl der angebotenen Shops. Die Shopbetreiber leisten als Provision für die Weiterleitung eine Zahlung an wecanhelp, die wecanhelp zu 90 % an TiN0 weiterleitet. Bei www.gooding.de und auch https://smile.amazon.de/ können Sie TiNO ebenso auswählen und unterstützen.

BITTE DENKEN SIE BEI IHREN WEITEREN EINKÄUFEN AN TINO!
Nutzen diese einfache und kostenlose Art zu spenden und sagen Sie es all Ihre Freunde weiter.

TiNO bei Facebook

Besucht uns doch mal auf Facebook.

amazon-Wunschzettel

Ihr möchtet TiNO etwas schenken, wisst aber nicht was? Hier geht´s zum amazon-Wunschzettel:

Jetzt schenken

Erziehen * Raufen * Spielen

Sie und Ihr Hund benötigen Hilfe bei der Erziehung? Oder Sie wollen mehr erfahren über das Verhalten Ihres Hundes?

Termine & Infos zu:

  • Raufer Gruppen
  • Welpen/Junghunde Gruppen
  • Kurse Leinenführigkeit
  • Verhaltensberatung
  • u.v.m.

www.hundezentrum-odenwald.de

www.hundecampus-odenwald.de

Delayla, Luna, Casi & Ben, Freigang

Ansprechpartner: Katzenvermittlung, Telefonnummern s. Infotext, Mail: katzenhaus@tiere-in-not-odenwald.de

Delayla, Ben, Luna und Casi stammen aus einem Haushalt mit relativ vielen Katzen, die dort nicht mehr versorgt werden konnten. Die Versorgungslage war wohl schon nicht prickelnd, bevor sie zu TiNO kamen. Sie sind sehr lieb, aber relativ ängstlich und begreifen nur langsam, dass ihnen nichts passiert. Alle sind zwischen 1 und 3 Jahre alt und recht sozial, so dass sie auch zu einer weiteren Katze vermittelt werden könnten. Man sollte aber anfangs nicht zu viel von ihnen erwarten. Lange mussten sie um das Wenige, das es gab, in Konkurrenz treten. Sie wissen noch nicht, dass ihre Zukunft viel besser aussieht.

Casi, geb. 2018 (VERMITTELT)

Casi mit seiner wunderschönen roten Fellzeichnung gewinnt sofort alle Herzen durch sein Äußeres. Sein Inneres muss noch etwas angeglichen werden, auch Casi ist von der Situation „Tierheim“ noch überfordert. Die Kamera fand er so gruselig, dass er am liebsten aus dem Fenster geflohen wäre. Das Fenster war aber zu und obwohl er so fotogen ist, blieb es dann erstmal bei zwei Bildern, so mitleiderregend war sein Blick. Auch Casi wird sich in nächster Zeit super entwickeln, er ist jung und lässt sich auch streicheln, er muss nur noch selbstsicherer werden. Casi kommt mit Ben gut zurecht und versteckt sich mit ihm gemeinsam.

Delayla, geb. 2019 (VERMITTELT)

Delayla ist eine Schönheit, die Farbe nennt sich „Blue-Tortie“ und bezeichnet eine helle Schildpattfärbung: blaugrau und hellorange. Leider hatte man in Delaylas altem Zuhause keinen Blick für Parasiten, weswegen von ihrem wunderschönen Fell momentan nicht viel übrig ist. Dem wurde abgeholfen und nun wird sie bald wieder hübsch sein. Weil sie noch etwas schüchtern ist – oder vielleicht wegen der schütteren Haare? - traute sie sich aus der Kratzbaumhöhle für ein Foto nicht raus. Sie ist eine sehr liebe Katze, die dankbar das Köpfchen in die Hand drückt, wenn man sie krault. Beweist man etwas Durchhaltevermögen, rollt sie sich auch auf den Rücken und man darf ihr vorsichtig das Bäuchlein massieren. Delayla liegt gerne mit Luna zusammen in einer Höhle.

Luna, geb. 2020

Luna ist ein bisschen mit Delayla befreundet, sie liegen öfter zusammen in der Kratzbaumhöhle. Auch Luna ist momentan etwas schüchtern und wollte so überhaupt nichts über sich selbst verraten. Nichts. Nicht ansatzweise. Was soll man nun erfinden, wenn die zu beschreibende Katze außer „eingefroren sein“ nichts macht? Vermutlich ist Luna ähnlich wie Delayla bald aufgetaut und recht unkompliziert.

Ben, geb. 2020 (VERMITTELT 03/2023)

Ben hat schon fast einen typischen „Katerkopf“ entwickelt und ist wirklich ein sehr gutaussehender Typ. Leider ist auch er etwas schüchtern. Er fällt in die Kategorie „dicke rosa Nase und große Kulleraugen“ – man möchte ihn nur ans Herz drücken, aber das möchte Ben aktuell noch nicht. Gut, welcher junge Mann möchte schon ständig gedrückt und geherzt werden? Ben wird aber nicht lange brauchen, bis er aufgetaut ist, und sicher hat man dann viel Freude mit ihm. Ben versteht sich ganz gut mit Casi und sie teilen sich ein Versteck unter der Heizung.

Alle vier sind natürlich geimpft, kastriert und gechipt.